UNTERSCHRIFTEN-AKTION

Die Tatsache, dass sich an dieser Kreuzung bereits der dritte tödliche Verkehrsunfall ereignete, hat Heinz Rapp zusammen mit anderen Bürgerinnen und Bürger eine Unterschriftenaktion ins Leben gerufen. Diese Aktion soll die seit Jahren bestehende Forderung des Ortschaftsrates an dieser Stelle einen Kreisel zu bauen unterstreichen. 

Heinz Rapp und Gert Urban vor dem EDEKA-MARKT in Volkertshausen beim sammeln von Unterschriften.Der Erfolg dieser Aktion war sehr gut. Es konnten innerhalb kürzester Zeit 2.500 Unterschriften gesammelt werden.

 

Übergabe der Unterschriftenliste

Mit nachstehendem Schreiben wurden die Unterschriftslisten mit nachstehendem Schreiben an OB Häusler am 28.11.2017 überreicht.

 

Herrn

Oberbürgermeister

Bernd Häusler

 


78224 Singen/Htwl                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

 

 

 

 

Singen, den 28.11.2017

 

 

 

 

Übergabe der  Unterschriftenlisten mit 2.429 Unterschriften der Aktionsgemeinschaft für
den Bau eines Kreisverkehrs an der Kreuzung der L189 / K6121 in Beuren a. d. Aach

 

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

 

vielen Dank dafür, dass Sie heute die Zeit finden, die von der Aktionsgemeinschaft  gesammelten Unterschriften für den Bau eines Kreisverkehrs  am östlichen Ortseingang des Stadtteils Beuren a. d .Aach entgegen zu nehmen.

 

Mit den hier übergebenen 2.429 Unterschriften von Bürgerinnen und Bürgern aus Beuren a. d. Aach sowie von vielen betroffenen Nutzern des Kreuzungsbereichs aus den Nachbargemeinden wird deutlich, dass eine Vielzahl von Verkehrsteilnehmern den Bau eines Kreisverkehrs an der bestehenden Kreuzung  des östlichen Ortseingangs von Beuren a. d. Aach (die K 6121 kreuzt mit der L 189) wegen der besonderen Gefährlichkeit dieses Kreuzungsbereichs für sinnvoll erachten und diesen nachdrücklich fordern.

 

Wir begrüßen es, dass auch Sie mit der vom Stadtrat  Singen einstimmig verabschiedeten Resolution hinter dieser Forderung stehen.

 

Die Nachbargemeinden Steißlingen und Volkertshausen mit ihren Bürgermeistern Herr Ostermaier und  Herr Mutter haben sich mit jeweiligen Gemeinderatsbeschlüssen ebenfalls einstimmig  für den Bau eines Kreisverkehrs an dieser Kreuzung ausgesprochen. Auch die Gemeinden Aach und Eigeltingen mit ihren Bürgermeistern Herr Graf  und Herr Fritschi möchten  eine Kreisverkehrslösung.

 

Ihre Unterstützung haben  auch die im Kreistag vertretenen Parteien mit ihren Fraktionsvorsitzenden Herr  Burchardt /CDU, Herr Baumert/ SPD, Herr Dr. Geiger/FDP, Herr Ostermaier/ FW sowie Frau Dr. Overlack /‘Bündnis90-Die Grünen‘ zugesagt. 

Herr Landrat Hämmerle steht ebenfalls hinter unserer Forderung und äußert sich in einem Beschluss, der in der öffentlichen Sitzung des Technischen- und Umweltausschuss am 13.11.2017 gefasst wurde, über die Zuständigkeiten der beteiligten Behörden, so dass wir davon ausgehen, dass einer zügigen Umsetzung des Kreiselbaues nichts mehr entgegen stehen dürfte. Der Beschluss  dieses Ausschusses wurde auch ihnen  zugestellt.

 

Das Regierungspräsidium Freiburg mit der zuständigen Leiterin ‚Straßenbau für den Bereich Singen‘, Frau Guduscheit, hat ebenfalls Kenntnis von unserer Unterschriftenaktion.

 

Wir bitten sie, das von den Bürgerinnen und Bürgern durch  Unterschrift für den Bau eines Kreisverkehrs  abgegebene Votum bei den zuständigen Entscheidungsträgern einzubringen.  Mit 2.429 Unterschriften haben Sie einen großen Rückhalt aus der Bevölkerung, der Ihnen in der Entscheidungsphase eine große Hilfe sein dürfte.

 

Begrüßen würden wir, wenn mit dieser Aktion der schon seit Jahren durch den Ortschaftsrat geforderte Kreisverkehr endlich verwirklicht werden könnte. Kein anderes Projekt erhielt beim moderierten Planungsworkshop der Stadt Singen im Jahre 2015 ‘Zukunftsworkshop Beuren a. d. Aach 2030‘ mehr Zustimmung bei den Teilnehmern, als die Forderung nach einem Kreisel in diesem Kreuzungsbereich zur Verbesserung der Verkehrssicherheit. Die neue Gemeinschaftsschule in Steißlingen und insbesondere der Steißlinger See in der Badesaison machen das Queren dieses Kreuzungsbereichs besonders für Kinder und Jugendliche unerlässlich.

 

Drei Verkehrsunfälle mit Todesfolge sowie viele weitere, zum Teil schwere Unfälle mit gravierend Verletzten in den letzten Jahren sind eindeutig genug!

 

Vielen Dank für ihre Bemühungen und viel Erfolg bei der Umsetzung. Wir bitten sie, uns von Zeit zu Zeit über den Stand des Verfahrens auf dem Laufenden zu halten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

                                                                     

 

Verteiler:

Oberbürgermeister  Bernd Häusler

Landrat Hämmerle

Regierungspräsidium Frau Guduscheit

Fraktionsvorsitzende der im Kreistag vertretenen Parteien

Ortsvorsteher Wolfgang Werkmeister

Presse





OB HÄUSLER ÜBERGIBT DIE UNTERSCHRIFTSBLÄTTER AN RP Freiburg