DIE INTERESSENGEMEINSCHAFT MIT 2.400

UNTERSCHRIFTEN, IST MIT DER LÖSUNG EINER AMPELANLAGE ZUFRIEDEN.

 

DIE REALISIERUNG DER ANLAGE SOLL NOCH IM JAHR 2020 SEIN.

    

 

Wir möchten uns bei allen Beteiligten bedanken die dazu beigetragen haben, das gefährliche Kreuzungsproblem der l189 + K6121 zu lösen. Einen ganz besonderen Dank richten wir an den Ortsvorsteher a.D. Wolfgang Werkmeister und an den amtierenden Ortsvorsteher Stephan Einsiedler, die sich für die Belange der Interessengemeinschaft eingesetzt haben.

Einen ganz besonderen Dank richten wir an Herrn OB Bernd Häusler, der ohne zögern die Maßnahme für den Bau eines Rad-und Fußweges entlang der l189 unterstützte.

Herzlichen Dank auch an alle Bürgerinnen und Bürger, die ihre Unterschrift für eine Realisierung des Projekts gegeben haben.